Wildniswissen - Infotag Wildnispädagogik

Wildniswissen

INFOTAG

Einblicke in die Wildnispädagogik

Vor noch gar nicht so langer Zeit war es für uns Menschen eine Selbstverständlichkeit sich in der Natur
einheimisch zu fühlen. Wir hatten eine starke Naturverbundenheit und wussten wie wir in der Wildnis zurechtkommen.


Wir waren mit unseren Fähigkeiten,
Sinnen und Gefühlen sowie mit den Naturkreisläufen tief verbunden und konnten uns so in der Wildnis sicher und
zuhause fühlen. Im Laufe der gesellschaftlichen
Entwicklung haben wir viele unserer Fertigkeiten und Fähigkeiten vergessen/verlernt und uns von einer
naturverbundenen Kultur immer weiter entfernt.

28. Mai 22

Natur

Erleben

Die Lebensweise unserer Vorfahren
erforderte großes Wissen über

die Natur und machte das Erlernen von Techniken und handwerklichen Fertigkeiten nötig.


Dazu zählen zum Beispiel die Kunst des
Fährtenlesens, des Lehrens, die Kenntnis
der Vogelsprache, das Wissen um essbare
und heilende Pflanzen, der Umgang und
das Leben in Gemeinschaft sowie die
ökologischen Zusammenhänge. All das
schafft einen ganz direkten, sinnvollen
Bezug zur Natur.

Wildniswissen

Naturverbindungen stärken Beziehungen knüpfen

Netzwerken

Lernen

Wir wollen uns gemeinsam an diesem Tag
Zeit nehmen, um in einige dieser Bereiche
einzutauchen und uns ganz neu auf eine
Begegnung mit der Natur einlassen. Dazu
haben wir uns vier Schwerpunktthemen
gesetzt.


Der Inhalt ist so gestaltet, dass du
ihn nicht nur für dich privat nutzen kannst,
sondern du am Ende auch dazu befähigt
bist das Erlernte an Kinder, Jugendliche
oder Erwachsene weiter zu geben

Wildniswissen

Wildniswissen - Modul 1


FeuerHerz


Ein Feuer entzünden können, ist das zentrale und wichtigste Element, wenn man sich für mehrere Tage in der Natur aufhält. Heute entfachen wir, mit modernen Hilfsmitteln in Windeseile und zu jeder Jahreszeit ein Feuer. Lass dich etappenweise in die Kunst des Feuermachens hineinnehmen und stell dich der Herausforderung ein Feuer, ohne moderne Hilfsmittel, zu entfachen.

  • Wir werden Feuer mit und ohne Hilfsmittel starten
  • Zundermaterial testen
  • Rechtliche/ Vorgaben uns anschauen
  • Du wirst dein eignes Feuerbohrset bauen


Lust mehr über das Feuer zu lernen?

Wir haben den passenden Workshop für dich.

Wildniswissen - Modul 2


Coyote Teaching


Bist du frustriert über die derzeit üblichen Unterrichtsmethoden? Fehlt es dir an Wertschätzung und positiven Lernerfahrungen deiner Schüler? Wünscht du dir wissbegierigere und neugierigere Schüler?


Das unterbewusste Lernen nennen Naturvölker „Coyote Teaching“ und wurde in der westlichen Welt in den letzten Jahrhunderten sehr vernachlässigt. Durch dieses Lernkonzept haben sich die Menschen in der Natur "einheimisch“ und „zuhause“ gefühlt.


Wir wollen uns einen Überblick über das Coyote Teaching verschaffen. Lerne die zündenden Fragen zu stellen und jeden Schüler auf seinem eigenen Erfahrungs- und Lernweg zu begleiten.

Wildniswissen
Wildniswissen

Wildniswissen - Modul 3


Werde EINS

mit der Natur


Heute haben wir uns zunehmend von diesen ursprünglichen, natürlichen Routinen entfernt und fühlen uns unsicher, gar bedroht, wenn wir uns in der Natur aufhalten. Dieses Phänomen wird in der Wildnispädagogik als „Natur-Defizit“ betitelt.


Im Naturmentoring verwenden wir Kernroutinen,

die wir erlernen und weitergeben. Das sind Gewohnheiten, die es uns ermöglichen uns tiefer

und verständlicher mit der Natur undunserer Umwelt zu verbinden.

Wildniswissen - Modul 4


Natur

Handwerk


Es gibt so vieles das man aus Naturmaterialien herstellen kann und das jeder von uns, wenn er in der Natur unterwegs ist, braucht. Heute wollen wir uns dem Thema Gefäße nähern und schauen aus welchen Materialien wir welche Art von Gefäßen herstellen können.

Naturhandwerk

Standort


Mühltal, Nieder-Ramstadt


Unser Camp ist sowohl mit dem Auto als auch umweltfreundlich mit der Bahn gut zu erreichen.


Anfahrt mit der Bahn

Von Darmstadt Hbf den Zug nach Nieder-Ramstadt Mühltal Bahnhof nehmen. 



Anfahrt mit dem Auto

Von der A5 kommenden (Frankfurt oder Heidelberg) die Abfahrt 27 nehmen und Richtung Mühltal fahren. An Nieder-Ramstadt (Mühltal) vorbei fahren bis die Abfahrt Richtung Waschenbach kommt. Diese nehmen und links halten.


(Die vollständige Wegbeschreibung erhälst du

nach deiner Anmeldung)

Stevan Bonitz

Stevan Bonitz


Kursleitung


Mehr Insights über Stevan gibts hier

gut zu wissen

Unterbringung & Mahlzeiten

Unser Stützpunkt ist eine alte Jagdhütte.  Mahlzeiten werden gemeinsam zubereitet. Falls du du etwas besonderes brauchst melde dich bitte.

Mitzubringen sind

Schreibzeug, Notizblock, Sitzunterlage, Wetter angepasste Kleidung, Taschenmesser

Ankunft/ Abreise

du kannst ab 8:40 Uhr anreisen

gegen 21 Uhr versuchen wir uns vom Feuer zu trennen ;-)

Voraussetzung

Wir empfehlen ein Mindestalter von  16 Jahre.

Körperlich gesunde Verfassung - keine typischen Corona-Symptome

Anmeldung

Wir bestätigen deine Anmeldung innerhalb von 72h und du bekommst ca. sieben Tage vor dem "Event" eine Mail mit allen wichtigen Infos von uns. Es kann leider immer vorkommen, dass wir die Veranstaltung durch Corona, Unwetter etc. absagen, umplanen oder verschieben müssen.

Anmeldung

Tagesablauf

  • Ab 8:40 Uhr – Anreise
  • 9:00 Uhr – Begrüßung
  • 9:15 Uhr – Modul/
    • FeuerHerz
  • 12 bis 13 Uhr – Mittagessen
  • 13:15 Uhr – Modul /
    • Werde EINS mit der Natur
  • 15 Uhr – Pause
  • 15:30 – Modul /
    • Coyote Teaching
  • 17:30 bis 18:30 Abendessen
  • 18:30 bis 20/21 Uhr – Modul /
    • Naturhandwerk

Kosten

38 - 96 EURO


Nach Selbsteinschätzung (je nach finanzieller Möglichkeit). Falls du dabei sein magst und du den Beitrag nicht aufbringen kannst, melde dich gerne. Wir finden eine Lösung.



Im Preis sind Platzmiete, Material und Verpflegung enthalten

Anmeldung

Anmeldeschluss:

21. Mai 22


Du kannst dich für den ganzen Tag anmelden, für ein oder mehrere Module.

Hello world
 
 
 
 

KONTAKT

Du hast noch Fragen?